KidsClub /Mittagstisch     Säntisstrasse 40       8123 Ebmatingen         Tel: 044 558 67 57

Hort / Krippe Moonlight
Zürichstrasse 103
8123 Ebmatingen

Tel: 044 543 54 94 

info@moonlightkrippe.ch

Betreuungsreglement

1. Einleitung

Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über den Hort  Moonlight. Es orientiert Eltern, die beabsichtigen, ihr Kind in den Hort  zu bringen. Wir möchten Sie informieren über unsere Grundsätze, Tagesablauf, Personal, Tarife und weitere Interessierte erhalten einen Überblick über den Betrieb.

2. Sinn und Zweck

Im Hort Moonlight werden Kinder ab Schuleintritt bis zur 6. Klasse betreut. Den Kindern wird Gelegenheit geboten, sich allein zu beschäftigen, sich mit den anderen Kindern auseinander zu setzen, mit ihnen zu lernen und spielen. Die ausgebildeten Erwachsenen achten auf eine angemessene Förderung des einzelnen Kindes und helfen bei den Hausaufgaben. Diese ausserfamiliäre Tagesbetreuung steht allen Kindern offen, unabhängig vom Grund, weshalb die Eltern ihr Kind in den Hort bringen wollen. 

3. Ziele/ Grundsätze

Der Hort hat zum Ziel, den Kindern einen Rahmen zu bieten, in dem sie sich ihren Bedürfnissen entsprechend entfalten und entwickeln können. Die Kinder werden ohne Zwang und Strafe betreut. Freude am Essen ist wichtig, dass die Kinder alles essen, ist weniger wichtig.

 4. Betriebsbewilligung/ Anerkennung SKV

Der Betrieb verfügt über eine kantonale Betriebsbewilligung vom 1. September 2012

 5. Trägerschaft und Kindertagesstättenleitung

Träger der Kindertagesstätte ist “Eine Einzelperson“ sie ist für den Hort Moonlight verantwortlich.

Die Kinderbetreuung übernehmen ausgebildete (FaBe Kinder ) Kleinkinderzieherinnen.

 5.1 Organigramm bezüglich Unterstellung

Einzelperson

Administration die Einzelperson

Krippenleitung dpl. FaBe mit BBT

I

Praktikantin

l

Gruppenleitung FaBe, Miterzieherin

5.2 Organigramm bezüglich Fachkompetenz 

Einzelperson

Gruppenleiterin FaBe

1 Praktikantin / Lehrtochter

6. Personal

Alle Mitarbeiterinnen verfügen über eine ihrer Funktion entsprechenden Ausbildung. Eine Praktikantin kann während eines Jahres mitarbeiten. Lehrlinge werden angestrebt ist aber erst ab dem 2. Betriebsjahr möglich. 

7. Öffnungszeiten

Die Kindertagesstätte ist Montag bis Freitag von 7.00 bis 18.30 Uhr geöffnet. Sie ist jeweils über Weihnacht in der Woche ( 24.12.) / Neujahrgeschlossen.(14 Tage)

Eine Woche Betriebsferien Ende Juli / 1. August Woche.  (5 Tage) Wird frühzeitig bekannt gegeben.

8. Tagesablauf

Der Tagesablauf gestaltet sich für jedes Kind individuell.

Generell:

Die Kinder werden ab 7.00 Uhr in die Kindertagesstätte eingelassen. Je nach Kind wird es zur benötigten Zeit in den Kindergarten oder Schule geschickt/gebracht. Nach den Unterrichtszeiten wir das Kind bis zum Mittagessen, welches um 12.00 Uhr statt findet, betreut. Nach dem Mittagessen ist Ruhezeit, in der die Kinder einer ruhigen Beschäftigung nachgehen. Bis sie wieder in den Kindergarten oder Schule entlassen werden. Ab 16.00 Uhr bis 18.15 Uhr können die Kinder abgeholt werden. Die Kita schliesst 18.30 Uhr.

9. Kindergruppen

Die Kinder werden in einer altersgemischten Gruppe betreut. Die Hortgruppe umfasst 8 Plätze.

10. Aufnahmebedingungen

Es werden Kinder im Alter von 5 Jahren bis zur 6. Klasse aufgenommen. Die minimale Aufenthaltsdauer pro Woche beträgt Mittagstisch 11.30 –14.00 Uhr. Ein Monatsbeitrag wird als Kaution gestellt, der Betrag wird nach der Kündigung und allen bezahlten Rechnungen zurück erstattet

11. Eingewöhnung

Die Eingewöhnungszeit ist für das Kind, die Eltern und das Personal ausserordentlich wichtig. Das erste Treffen dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Nachher haben die Eltern die Möglichkeit, das Kind während der ersten Zeit, bis es sich an die Mitarbeiterinnen und an die anderen Kinder ein bisschen gewöhnt hat, zu begleiten.

12. Kleidung, eigene Spielsachen, Esswaren

Die Kinder sollen der Witterung entsprechende bequeme, zum spielen erlaubte, Kleider tragen. Eigene Ersatzkleider sollten stets im Hort zur Verfügung stehen, wie auch Hausschuhe, Gummistiefel, Regenschutz, damit wir das Kind, nach dem spielen draussen, in sauberen Kleidern nach Hause geben können.

Für Spielsachen, die in die Kindertagesstätte mitgebracht werden, kann keine Verantwortung übernommen werden.

Die Kinder erhalten folgende Mahlzeiten:

– Frühstück wird bis 7.45 Uhr angeboten.

– Z‘Nüni

– Mittagessen, wenn sie über Mittag in der Kindertagesstätte sind

– Z‘Vieri.

Die Kinder brauchen keine Esswaren mitbringen. ( Ausser bei speziellen Ernährungs - Vorschriften, Baby Milch usw.)

13. Krankheit

Bei Krankheit oder Unfall kann das Kind nicht in die Kindertagesstätte gebracht werden. Bei Erkrankung des Kindes in der Kindertagesstätte werden die Eltern sofort benachrichtigt.

Allergien und andere Empfindlichkeiten sollten beim Eintritt besprochen werden. Ebenso sollte die Kindertagesstättenleitung über ansteckende Krankheiten in der Familie orientiert werden.

14. Versicherung

Die Eltern benötigen eine Haftpflichtversicherung und sind für die Krankenversicherung des Kindes verantwortlich. Die Kindertagesstätte verfügt über eine Haftpflichtversicherung.

15. Platzreservation

Die Kindertagesstätte kennt keine besondere Platzreservation. Für einen nicht beanspruchten Platz, der reserviert werden soll, wird die Taxe voll in Rechnung gestellt. Eine solche Platzreservation kann maximal 1 Monat dauern. Eine einmalige Einschreibegebühr von Fr. 50.-- wird in Rechnung gestellt.

16. Kündigung

Der Betreuungsplatz kann durch die Eltern oder durch die Kindertagesstätte mit einer Frist von drei Monaten auf Ende des Kalendermonats gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

17. Hygiene und Sicherheit

Die gesetzlichen Anforderungen an die Hygiene werden regelmässig durch das Lebensmittelinspektorat überprüft.

Für die Sicherheit der Kinder wurden Massnahmen getroffen wie: Sicherheitsschlösser an den Fenstern, geschützte Steckdosen, Fallschutz bei Spielgeräten.

18. Tarife/ Rabatte

Die Tarife werden anhand der Unkosten berechnet. Laut Budget beträgt der Betreuungsbetrag bis auf weiteres

Ganztages Hort               Fr. 82.00

Späthort                           Fr. 70.00

Späthort mit Ferien          Fr. 77.00

Der Kids Club bietet einen Mittagstisch an

Mittagstisch                      Fr. 29.00

Besondere Rabatte können noch nicht gewährt werden.

19. Zahlungsregelungen

Die Kosten für die vereinbarten Betreuungstage sind monatlich im Voraus zu bezahlen. Eventuelle zusätzliche Tage werden im Nachhinein verrechnet.

20. Finanzen allgemein

Wir sind eine private NonPorfit-Organisation. Bei der Umsetzung der Betreuungsangebote verpflichten wir uns der Professionalität und der Wirtschaftlichkeit. Die Ausgaben des Kindertagesstättenbetriebes werden gedeckt durch:

Kindertagesstättentaxen

Spenden, Überschuss aus Anlässen

Reglement Betreuung in der Hort, Krippe Moonlight

1  Ansprechpartner für die Kinderkrippe

Die Krippe Moonlight verkehrt - von Ausnahmefällen abgesehen -grundsätzlich nur mit den gesetzlich sorgeberechtigten Personen.

2 Betriebszeiten

2.1 Reguläre Öffnungszeiten

Die Krippe ist an Werktagen von 07.00 – 18.30Uhr geöffnet. An nationalen und kantonalen Feiertagen ist die Krippe geschlossen.

2.2 Bring- und Abholzeiten

Die Kinder werden zu den vereinbarten Betriebszeiten gebracht sowie nach Schlussabgeholt. Die Kinder können am Morgen zwischen 07.00 – 08.45 Uhr gebracht und am Abendzwischen 16.15 – 18.15 Uhr abgeholt werden.

 Am Vorabend eines Feiertages sind die Kinder bis spätestens zu den angegebenen Zeiten abzuholen. (Pinwand) Diese Bring- und Abholzeiten sind verbindlich, da in den dazwischen liegenden Blockzeiten die Tagesaktivitäten stattfinden.

An den Mittagstisch kommen die Kinder grundsätzlich selbständig. Kinder aus Binz, Pfaffhausen  Forch/Aesch und Maur werden von uns im Privatauto geholt.

2.3 Abholberechtigte Personen

Die Kinder werden grundsätzlich nur an die gesetzlich sorgeberechtigten  Personen übergeben. Andere Personen bedürfen einer ausdrücklichen und persönlichen Ermächtigung durch eine sorgeberechtigte Person. Die Eltern sind verpflichtet, dem Personal täglich mitzuteilen, wer das Kind abholt. Die Kinder werden nicht, an nicht benannte oder unbekannte Personen übergeben, sollten wir die Abholberechtigte Person nicht kennen werden wir einen Ausweis verlangen.

2.4 Betriebsferien

Im Sommer ist die Kinderkrippe Moonlight eine Woche geschlossen. (Ende Juli/1. August Woche.)

Über Weihnachten/Neujahr ist die Krippe in der Woche vom 24.12., bis und mit der ersten Woche im neuen Jahr geschlossen ( 14 Tage, wie  Schulferien), sowie an allen gesetzlichen Feiertagen (z.B.1. August)

3 Absenzen

3.1 Unvoraussehbare Absenzen

Falls ihr Kind die Krippe nicht besuchen kann, muss es bis spätestens 9.00 Uhr desselben Tages telefonisch abgemeldet werden.

3.2 Voraussehbare Absenzen

Voraussehbare Absenzen wie z.B. Ferien ist der Krippe frühzeitig bekannt zugeben.

4  Krankheit

Kranke Kinder dürfen nicht in die Krippe gebracht werden. Erkrankt ein Kind während seines Aufenthaltes in der Krippe, werden die Eltern sofort informiert und gebeten, ihr Kind so rasch als möglich abzuholen. Bei einem Notfall ist das Krippenpersonal berechtigt und verpflichtet, das Kind sofort in ärztliche Betreuung oder Spitalpflege zu geben. Über Krankheiten, Allergien, Therapien und Diäten ist das Krippenpersonal schriftlich zu informieren. Unterstützende Massnahmen bei Therapien können in Absprache mit der Krippe erfolgen.

5 Ausstattung

Die Eltern sind dafür besorgt, dass für die Kinder immer Ersatzkleider, Hausschuhe, Gummistiefel, (spezielle Babynahrung, sofern diese gewünscht wird, ansonsten wird für die Kinder gekocht ) in der Krippe vorhanden sind. Der Ausstattungsbedarf richtet sich nach den Jahreszeiten und wird den Eltern jeweils mitgeteilt.

Für die persönlichen Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

6  Betreuung

6.1 Grundsätze

Die Betreuung in der Kinderkrippe erfolgt nach anerkannten pädagogischen und entwicklungspsychologischen Grundsätzen. Ebenso werden hohe Ansprüche an die Qualität der Betreuung und die Qualifikation des Betreuungspersonals gestellt. Bestandteile davon sind unter anderem Aspekte wie gesunde Ernährung, Sicherheit und Hygiene (Die Spielsachen werden regelmässig desinfiziert, der Boden ist sauber wird nicht desinfiziert.)

6.2 Anwendungsbereich

Die Betreuung bezieht sich auf die Lokalität der Kinderkrippe bzw. bei Spaziergängen und Ausflügen auf diese erweiterten Regionen. Eine Begleitung der Kinder zum Kindergarten bzw. zur Schule ist nicht Gegenstand der Betreuung durch die Krippe (ausser bei Kindergartenkindern während einer Eingewöhnungsphase). Ebenso ist eine Begleitung bei Arzt- oder Therapiebesuchen der Kinder durch die Tagesstätte nicht möglich (ausgenommen Notfälle).

6.3  Betreuungspensum

Die Kinder werden grundsätzlich an - im Voraus abgemachten – festgelegten, ganzen Tagen betreut. Eine Mindestbetreuungsdauer ist nicht vorgesehen. Die Betreuung erfolgt immer an den gleichen Wochentagen. Die Möglichkeit zur Halbtagesbetreuung (mit oder ohne Mittagessen) besteht, ist aber nicht empfehlenswert.

 6.4 Berechnung des Betreuungspensums

Die Betreuungskosten werden wie folgt verrechnet, der in Relation zum Aufwand steht.

Ganzer Tag    Fr.120.00 ab 18 Monaten,       bis 18 Monate 130.00 Fr.

Halber Tag mit Mittagessen 70%     Halber Tag ohne Mittagessen 50%

Tageshort Fr. 82.--  Nachmittagshort Fr. 77.-- Mittagstisch Fr. 29.--


6.5 Eingewöhnungsphase

Um die Integration der Kinder in den Krippenbetrieb optimal zu gestalten, findet während der Eingewöhnungsphase eine sukzessive Annäherung an die neue Umgebung und die neuen Betreuungspersonen statt. Die Kinder verbringen während dieser Phase nur wenige Stunden pro Tag in der  Krippe und werden dabei teilweise noch von den Eltern begleitet. Hortkinder werden individuell eingeführt.

6.6  Mahlzeiten

In der Kinderkrippe gibt es ein gemeinsames Mittagessen. Zudem ist für Zwischenverpflegung gesorgt.

 9.00 Uhr  Z'Nüni und 16.00 Uhr  Z'Vieri.

7   Zusammenarbeit mit den Eltern

7.1 Täglicher Informationsaustausch

Der tägliche Informationsaustausch zwischen Eltern und Personal trägt zur guten Zusammenarbeit bei. Ebenso sind die Elterninfowände regelmässig zu beachten.

7.2 Elternaktivitäten

Die Eltern (gesetzlich sorgeberechtigte Bezugspersonen) verpflichten sich zur Teilnahme an Elternaktivitäten in der Kinderkrippe sowie zur Teilnahme an Elternanlässen.

8 Ausschluss

Kinder können in folgenden Fällen zeitlich beschränkt oder dauernd vom Besuch der Kinderkrippe ausgeschlossen werden: bei personen- oder sachschädigendem Verhalten bei Untragbarkeit auf Grund von schweren Verhaltensstörungen oder hoher psychischer Belastung und wenn das Taggeld nicht bezahlt wird.

9 Versicherung

Grundsätzlich sind die Eltern für die Versicherung ihrer Kinder zuständig. Unsere Krippe verfügt über folgende ergänzende Versicherungen (gültig während des Aufenthaltes in unserer Krippe zu den vereinbarten Betreuungszeiten)

9.1 Unfallversicherung

Die Versicherung erstreckt sich auf Unfälle, die sich ereignen während des Aufenthaltes in der Krippe und auf dem dazugehörenden Umgelände, bei Ausflügen unter Leitung von Angestellten der Krippe.(unter Ausschluss von Unfällen innerhalb des vom versicherten Kind bewohnten Hauses oder auf dessen Umgelände). Heilungskosten: In Ergänzung zu den Leistungen der Krankenkasse, private Abteilung, ganze Schweiz Invaliditätskapital: CHF 100'000.-- Todesfallkapital: CHF 10'000.--

9.2  Betriebshaftpflicht

Versichert ist die auf gesetzlichen Haftpflichtbestimmungen beruhende Haftpflicht für Personen- und Sachschäden aus dem Krippenbetrieb. Mitversichert ist die Haftpflicht der Kinder während des Aufenthaltes in der Kinderkrippe unter Ausschluss des Weges vom und zur Krippe. Versicherungssumme: Selbstbehalt für Sachschäden: CHF 100.--

10 Schlussbestimmungen

Die Hort/ Kinderkrippe Moonlight behält sich das Recht vor, diese Bestimmungen jederzeit zu ändern.




Öffnungszeiten

Wir haben von
Montag bis Freitag
von 7:00 bis 18:15 Uhr geöffnet.
Abholen ab 16:00 Uhr

KidsClub Mittagstisch Montag bis Freitag 12:00 bis 14:00 Uhr.